Uli Zens

Am 2. Mai 2021 haben mir die Mitglieder aus dem Bezirksverband Altona ihr Vertrauen ausgesprochen und mir das Direktmandat für die Bundestagswahl 2021 übergeben. Ich freue mich und bin sehr stolz über dieses Vertrauen!

Jetzt Partei ergreifen!

Aus Überzeugung und Verantwortungsbewusstsein nehme ich dieses Mandat an. Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeiten verfolge ich aktiv das politische Geschehen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Hier nehme ich auch oft an Bundestagungen teil. Intensiv haben wir (in den unterschiedlichsten Runden, Tagungen, …) über Aufklärung, Transparenz und Freiwilligkeit diskutiert. Es sind für mich drei elementare Punkte, die in allen Bereichen ihre Berechtigung haben. Seit 2020 nehme ich wie so viele meiner Mitmenschen einen massiven Einbruch in diesen drei Bereichen wahr. Es existieren bezogen auf COVID 19 einseitige Aufklärungen und mangelnde Transparenz. Freiwilligkeit in Bezug auf Maßnahmen scheint nicht zur Debatte zu stehen.
Gute Entscheidungen und Lösungen entstehen durch Einbeziehung interdisziplinärer Fachleute und auch möglichst vieler Betroffener. Gemeinsam mit anderen Manadatsträger.innen der Partei dieBasis möchte ich einen Wandel hin zu einer direktdemokratischen basisorientierten Politik erwirken. Weg von der jetzigen Spaltung der Gesellschaft wieder hin zu einem humanitären Umgang miteinander.

Die vier Säulen Freiheit, Achtsamkeit, Machtbegrenzung und Schwarmintelligenz haben mich dazu bewogen, in der jetzigen politischen Situation der Partei beizutreten. Die vier Säulen bilden das Fundament der Partei dieBasis, auf dem eine selbstbestimmte und selbstverantwortliche Zivilgesellschaft entstehen kann.

Als Unternehmensberaterin ist mein Vorgehen dadurch geprägt, möglichst alle Beteiligten bei Veränderungen mit einzubeziehen. In jeder Organisation ist viel Wissen und Know how vorhanden. Das Nutzen der Schwarmintelligenz fördert so kluge und nachhaltige Lösungen. Ich bin davon überzeugt, dass auch in der Politik die Weisheit der Vielen, das Annehmen von Expertenwissen und die Fähigkeiten der Einzelnen konkrete und zukunftsfähige Entscheidungen fördert. Betreffen diese politischen Entscheidungen doch uns alle: uns selbst, unsere Familie, Freunde, Kollegen, Nachbarn….

Vor einigen Jahren ist das Produktportfolio meines Unternehmens um den Bereich der Nachhaltigkeitsberatung erweitert worden. Achtsamkeit bedeutet für mich eine ausgewogene Balance in allen Bereichen: ein achtsamer Umgang mit uns selbst und unseren Mitbürgern, ein respektvoller Umgang mit Tieren und ein verantwortungsvoller Umgang mit unserer Umwelt sowie der Einhaltung der internationalen Menschenrechte. Eine ethische Marktwirtschaft bringt die Balance zwischen Ökonomie, Ökologie und Sozialem.

Ein Grund für mein Enagement liegt auch in der Machtbegrenzung. Nur sie schafft die Voraussetzung für eine freiheitlich-demokratische Gesellschaft. Denn Demokratie kann nur funktionieren, wenn Macht und Machtstrukturen begrenzt und kontrolliert werden.

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit: In ihrem Artikel 1 beschreibt die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte die Grundlage: Alle Menschen sind als gewissens- und vernunftbegabte Wesen frei und gleich. Und im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland heißt es im Artikel 1 Abs. (1): Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Herzlichst

Eure Uli Zens

JETZT möchte ich auch parteipolitisch die Verantwortung übernehmen, um eine lebenswerte Zukunft für uns, unsere Kinder und Enkelgeneration mitzugestalten. Als Direktkandidatin bringe ich neben meinem Engagement all mein Wissen und meine Erfahrungen mit ein.

Wir arbeiten alle auf Hochtouren. In den unterschiedlichen Arbeitsgruppen sowie auch hier in unserem Bezirk Hamburg Altona. Mehr zu den Schwerpunkten, die ich für Euch mit nach Berlin nehme, findet Ihr demnächst hier. Lasst mich Eure Themen wissen. Schreibt mir eine E-Mail oder trefft mich z.B. auf unseren Sonntag Spaziergängen in Altona. Treffpunkt/Uhrzeit sehr gerne auf Anfrage.